Die Stadt Lage geht gegen den Leerstand in die Offensive

Wer offenen Auges durch die Lagenser Innenstadt geht, dem bleiben die leerstehenden Ladenlokale nicht verborgen. Insbesondere im Bereich der Langen Straße und der Bergstraße prägen verwaiste Handelsflächen das Straßenbild. Gegen diesen Missstand geht die Stadtverwaltung nun in die Offensive.

In seiner Sitzung vom 11. Oktober hat der Rat der Stadt Lage beschlossen, ein Förderprogramm aufzulegen, das Existenzgründern eine finanzielle Starthilfe bietet.  Mit  Euro 10.000.-, ausgezahlt in drei Raten, soll der Sprung in die Selbstständigkeit attraktiv gemacht werden. Förderfähig ist Gewerbe aus den Bereichen Einzelhandel und Dienstleistung, aber auch Gastronomie und sonstige Betriebe, die städtebaulich attraktiv sind, können auf einen Zuschuss hoffen, wobei maximal 12 Gründer in den Genuss einer solchen Starthilfe kommen können. Auch dort, wo Leerstand droht, z.B. in dem Fall, dass der bisherige Geschäftsinhaber sein Gewerbe aufgeben möchte, greift  die Initiative. Start der Förderoffensive war der 1. November 2018 und läuft aktuell weiter.

Leerstandsportal der Stadt Lage

Unter  www.lage.de/leerstand sind  alle Leerstände mit Exposés und 360° Ansichten verfügbar. Telefonische Auskünfte zum Projekt erteilt der Teamleiter Wirtschaftsförderung Ralf Hammacher unter 05232 – 601285. Antragsunterlagen mit detaillierten Informationen stehen auf der Homepage der Stadt Lage zum Download bereit oder können unter r.hammacher@lage.de angefordert werden.