• Facebook
Wetter Icon

/

Zurück zur Übersicht

Ein Hauch von Schweden in der Zuckerstadt

Ein Hauch von Schweden in der Zuckerstadt Weihnachtsmarkt vom 8. bis 29. Dezember: Hüttendorf in „Schwedenrot“ - Eiskünstler und Feuershow

Lage. Noch dreieinhalb Wochen trennen uns von Weihnachten, aber nur eine gute Woche von der Eröffnung des Weihnachtsmarktes. Vom 8. bis 29. 12. wird in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt winterliche At­mos­phäre in die Innenstadt zaubern. Ein abwechslungsreiches Pro­gramm mit viel Musik und Aktionen für die ganze Familie wird in den zwei Wochen vor dem Fest und „zwischen den Jahren“ die Weihnachtsmarktbesucher unterhalten und auf das nahende Fest bzw. den Jahreswechsel einstimmen.
Den Mittelpunkt des Lagenser Weihnachtsdorfes bilden insgesamt 12 Verkaufsbuden bzw. Hütten, eine Aktionsbühne am Zieglerbrunnen, ein Karussell sowie eine Eisstockbahn.
Angeboten werden in den Hütten Glühwein, Imbisse, weihnachtliche Dekorationen und verschiedene Bastelarbeiten - hergestellt und zum Verkauf angeboten größtenteils von heimischen Vereinen und gemeinnützigen Organisationen, die damit ihre Arbeit finanzieren.
Vor zwei Jahren wurden die Lounge und die (Kunststoff-) Eisbahn unter dem Motto „Weihnachtsmarkt Lage - Dort, wo Weihnachten zuhause ist!“ erstmals aufgebaut. Beides entfällt in diesem Jahr, weil für Lounge und Eisbahn der Platz wegen der Baustelle nicht ausreicht. Dafür wird wieder ein großer Weihnachtsbaum auf dem Markplatz aufgestellt. Dessen Fehlen war in den beiden jüngs­ten Jahren von vielen bedauert worden.
Die bekannten Hütten, die vor zwei Jahren innen entkernt und dann neu ausgestattet worden waren, haben einen neuen Außenanstrich erhalten. Sie leuchten jetzt förmlich, und zwar in „Schwedenrot“ bzw. „Falunrot“, benannt nach dem schwedischen Ort Falun und nach dessen 1992 geschlossener Kupfermine. Die neu gestrichenen Hütten und eine attraktive Platzgestaltung sollen für eine ansprechende Atmosphäre sorgen; die Eisstockbahn sowie das generationenübergreifende Rahmenprogramm lassen in den drei Veranstaltungswochen keine Langeweile aufkommen.

„KraWallo“ zur Eröffnung
Bereits am Eröffnungstag, Freitag, 8. Dezember, 15.30 Uhr spielt die Band „KraWallo“ Wintermusik für die ganze Familie. Von „Kling Glöck­chen“ bis zum „Schneeflöck­chen“ haben die Musiker alles dabei, was die Familien erfreut. Um 16.30 Uhr eröffnet Bürgermeister Liebrecht das Marktgeschehen mit einer Ansprache.
In den Tagen und Wochen danach reicht das Spektrum von den Kinderliedermachern „Herr H.“ und „Reinhard Horn“ bis zum souligen Sound der „Real Rogers“, um nur einige der Programmpunkte zu nennen. Der Künstler Joachim Knorra zeigt, wie man aus einem großen Eisblock filigrane weih­nachtliche Skulpturen schnitzt. Vor vier Jahren zelebrierte er seine Kunst schon einmal in Lage, nämlich im Ziegeleimuseum.
Als Kontrastprogramm zum Eisschnitzer Knorra präsentiert die Gruppe „Feuerflut“ das feurige Element gleich in mehreren Shows: am 9., am 10. und am 29. Dezember.
Ein ganz besonderer Zauber liegt in diesem Zusammenhang am verkaufsoffenen Sonntag, 10. Dezember, in der Luft, wenn der Feuertanz (17.00 bis 17.30 Uhr) begleitet wird von Livemusik.
 Die Bielefelder Sängerin und Musikerin Selkie Anderson nimmt ihre Zuhörer mit in eine wunderbare Welt, welche erfüllt ist vom Klang der Harfe und des Hang (ein vor 17 Jahren erfundenes Blech-Schlaginstrument).

Après-Ski-Discos
Unterhaltung für die Kleinen bieten ein Filmprogramm sowie das Kinderkarussell. Nicht fehlen dürfen natürlich die beliebten „Après-Ski-Discos“, welche an verschiedenen Terminen angeboten wird. „DJ TonLage“ alias Dirk Detert wird dabei die passende Musik „auflegen“.
„Durch die Baustellensituation im Bereich des Marktplatzes ist der Platz für die Aufbauten stark eingeschränkt“, merkte Bürgermeis­ter Christian Liebrecht an bei der Programmvorstellung: „Aus diesem Grund müssen wir in diesem Jahr auf die Lounge und die Eisbahn verzichten. Wir setzen stattdessen voll auf Wohlfühl-Atmos­phäre und ein vielfältiges Programm auf dem Platz.“
Freuen darf man sich auch auf den verkaufsoffenen Sonntag am 10. Dezember von 13 bis 18 Uhr. „Der Handel ist für die Weihnachtseinkäufe gut gerüstet und bietet ein vielfältiges und attraktives Angebot.“, freut sich Werbegemeinschafts-Vorsitzender Thomas Voss auf die kommende Vorweih­nachtszeit.
Erstmals öffnet der Markt auch „zwischen den Jahren“ seine Pforten, so dass die Besucherinnen und Besucher aus der Stadt und dem Umland die von den heimischen Vereinen ehrenamtlich betriebenen Stände auch in der Ferienzeit besuchen können. In den weih­nachtlich dekorierten Hütten wird kulinarisch alles geboten, was das Besucherherz begehrt. Der Lagenser Weihnachtsmarkt ist wie folgt geöffnet:
Eröffnung am 8. Dezember, um 16.30 Uhr. Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr; Samstag/Sonntag von 14 bis 19 Uhr (am 10. Dezember von 13 bis 19 Uhr). Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag geschlossen. Das vollständige Programm ist unter lage.de einzusehen. Die Programmflyer werden in Kürze in Geschäften und öffentlichen Stellen ausgelegt.
Hauptsponsoren des Weihnachtsmarktes sind in diesem Jahr die Sparkasse Paderborn-Detmold sowie die Stadtwerke Lage GmbH.